Die Oral B CrossAction Zahnbürste (weich) (35 Compact)

Diesmal hab ich eine Zahnbürste von Oral B zum Test bekommen. Mit der Serie “CrossAction” hat Oral B eine besondere Anordnung der Borsten auf dem Bürstenkopf etabliert. Ziel dieser versetzt gegenläuufig ausgerichteten Borstensegmente ist eine bessere Plaqueentfernung an den Zahnzwischenräumen.

Im Test: Kurzkof 35, weich, CrossAction

Ich habe jetzt etwa 20 Tage mit der Cross Action Handzahnbürste geputzt, zusätzlich  aber weiterhin Zahnseide verwendent.  Hier mein Eindruck (“Testergebnis”)  zu dieser Oral B Handzahnbürste.

  • liegt gut in der Hand; angenehm dicker Griff, durch Gummierung gut zu halten
  • Schriftzug “Oral-B” am Ende des Griffs etwas unangenehm, da etwas am Handballen reibend  (Bitte nicht überbewerten, denn dies ist ein wirklich sehr individuelles Kriterium. Eventuell habe ich einfach etwas zu große Hände, bei kleineren Händen würde man soweit hinten garnicht fassen.)
  • Das Hauptfeld dieser Zahnbürste – der “CrissCross” Bereich gibt ein gutes Putzgefühl im bereich des Übergangs von Zahnoberfläche zu Zahnzwischenraum.
  • Essensreste werden gut mitgenommen, wenn Sie nach BASS Technik, zumindeste aber einfach von “rot zu weiss” putzen.
  • Das zusätzliche Borstenbüschel ganz vorne am Bürstenkopf ist sehr schön dicht bestückt und gibt das Gefühl, wirklich viel Plaque mitzunehmen. Allerdings ist das auch etwas störend und vor allem macht dieser Borstenbereich die Zahnbürste sehr hoch, wodurch im Backenzahnbereich das Zähneputzen etwas schwierig wurde.  ( … meint: Das wird hinten etwas eng, gerade da, wo dieses Borstenbüschel extra noch mal Purtzen soll: Als “Kurzkopf” deutlich zu groß!)
  • Durch diese CrissCross Anordnung der Borsten ist die Putzleistung beim Übergang vom Zahnfleisch zum Zahn nicht so gut.  Ich kann mir auch vorstellen, dass diese Bürste bei empfindlichem Zahnfleisch, Zahnfleischbluten, Zahntaschen und freiliegenden Zahnhälsen nicht zu empfehlen ist.
  • Die Borsten haben sich über die 20 Tage gut in Form gehalten, die Zahnbürste scheint langlebig, wenn man nicht zu stark aufdrückt und lässt sich auch recht gut ausspülen und trocknet auch gut, bleibt so also hygienisch.
  • Ich finde den Bürstenkopf zu groß, da ich diesen nur schwerlich optimal führen kann.  Umgekehrt ist das Konzept der CrissCross Handzahnbürste wohl auch eher an den Anwendern ausgerichtet, die nicht über besonders gut Putztechnik verfügen:   denn die Anordnung der Borsten soll dieses ja ausgleichen.

Resumee:

Ich habe diese Zahnbürste gerne  genutzt, würde persönlich aber eher Zahnbürsten mit gleichmäßigerem Borstenprofil bevorzugen.  Für Menschen, die eher schlechte Putztechnik haben aber noch keine Zahnfleischprobleme haben, kann diese Bürste eine gute Wahl sein. Der dicke Griff und die meiner Meinung nach guten Borsten lassen diese Handzahnbürste auch für Männer mit großen Händen oder die dazu neigen, die Zahnbürste sehr stark aufzudrücken, für einen Testkauf sinnvoll erscheinen.

 

 

 

 

 

Freiwilliger Backlink:
Gelistet bei FeedArea.de Dort werden immer die neusten Beiträge dieses Zahnbürstenblog gezeigt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


kurz rechnen, dann Kommentar senden *